Studienberatung zur sonderpädagogischen Fachrichtung

in Sonderpädagogik, Studium on 14.07.08

Das bayerische Kultusministerium gibt Empfehlungen für das Lehramt an Sonderschulen im Hinblick auf die sonderpädagogische Fachrichtungen.

Die Datei ist ganz interessant und gibt Einblicke in Bedarf, die Bedeutung der Erweiterung und auch regionale Bedarfsaspekte.

Einen Punkt verstehe ich allerdings nicht:

Die Einstellung erfolgt getrennt nach sonderpädagogischen Fachrichtungen?
Im Hinblick auf die späteren Berufsaussichten und dabei vor allem die Einstellungsmöglichkeiten ist die Wahl der sonderpädagogischen Fachrichtung von entscheidender Bedeutung. Bei der Wahl der sonderpädagogischen Fachrichtung muss berücksichtigt werden, dass nach abgeschlossener Ausbildung das Einstellungsverfahren in den staatlichen Förderschuldienst in Bayern bedarfsbezogen getrennt nach sonderpädagogischen Fachrichtungen erfolgt.

Vielleicht sollte ich Vorgaben der Regierung einfach hinnehmen, und nicht so viel drüber nachdenken. Ist halt einfach so, weil es so geschrieben steht.
Andererseits wird Fragen ja noch erlaubt sein 😉

Meine Frage: Warum werden Junglehrer aus dem G und K Bereich fachfremd an Förderzentren eingesetzt, aber die Kriterien für die Vergabe einer Planstelle orientieren sich nach wie vor nicht an der Fachrichtung der Einsatzschule, sondern an der studierten Fachrichtung???

Bisher hat mir das noch niemand erklären können.
Ich bitte um Aufklärung 😉

Instagram

follow gpaed.de on instagram

Kommentare

Cart (0)

  • Your cart is empty.
Bleiben wir in Kontakt?

Hol’ dir den kostenlosen Newsletter der G-Community inklusive Lehrer-Starter-Kit!

Natürlich kannst du dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden!

mehr Info zum Newsletter >>

Wir fünf sind hier für die Einhaltung der Regeln zuständig. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass diese Website Cookies für den Login, schnellere Ladezeiten, zum Schutz vor Bots und für Popups verwendet. Nutzt du die Website weiter, gehen wir von deinem Einverständnis aus.